Image
Netzlernwelt auf Youtube – Lernen im Internet leichtgemacht

Immer wieder merke ich, dass sehr vielen Personen, denen ich begegne, die Art wie ich das Internet nutze, vollkommen fremd ist. Immer wieder werde ich erstaunt angesehen, wenn ich sage, dass es ein Add-In für den Chrome Browser gibt, der einem direkt jedes englische Wort übersetzt. Oder ich mir meine News über einen RSS-Reader selbst…

Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner digitalen Welt

Auch wenn sich Wittgenstein selbst revidiert hat so hat der obige Titelsatz, auch wenn es Wittgenstein I ist, immer noch eine sehr hohe Relevanz. Zu sehen am Beispiel der Begriffe E-Learning und Digitalisierung. Der E-Learning Begriff hat vor allem die Hochschulen in eine Sackgasse geführt, so Kerres. Der „neue“ Begriff der Digitalisierung ist viel umfassender und lässt sich so…

Mit Perturbation ins digitale Zeitalter

Jaja… die Theorie der Perturbation von Humberto Maturana, die darauf hinwies, dass Verunsicherungen auch positive Auswirkungen auf Systeme haben können ist aktueller denn jemals zuvor. Denn in letzter Zeit häufen sich im Zusammenhang mit der Digitalisierung und den Kompetenzanforderungen auch immer wieder die Forderung nach Anpassung durch immer schnellere Veränderungen. Jetzt fordert Manuel Hartung in einem Online…

Die verschiedenen Betrachtungsweisen auf Open Badges

Was nutzt es uns, wenn wir das Lernen „verbadgen“? Oder etwas nüchterner fragt Bernand Bull „What Gives a Badge Value?“ Das Open Badges eigentlich das Potenzial haben mehr als nur ein süßes Gamification Nugget zu sein hatte ich ja bereits im letzten Post angedeutet. Doch immer wieder wird gefragt, was Open Badges eigentlich bringen. Bull…